Inhalt

ASP nun auch bei Schwarzwild in M-V nachgewiesen


Das Friedrich-Loeffler-Institut bestätigte nun auch den ersten ASP Fall bei einem Wildschwein - einem verendeten Frischling.
Der Fundort befindet sich im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Er wurde in den Ruhner Bergen nahe Marnitz gefunden.

Der Präsident des Landesjagdverbandes M-V, Dr. Volker Böhning appeliert noch einmal an alle Jägerinnen und Jäger:

  • weiterhin verstärkte Bejagung des Schwarzwildes
  • mit offenen Augen durchs Revier, zielgerichtet nach Fallwild Ausschau halten
  • gibt es Auffäligkeiten am erlegten Stück Schwarzwild
  • ziehen von Blutproben am erlegten Stück Schwarzwild und diese gemeinsam mit der Trichinenprobe beim zuständigen Veterinäramt einrichen

Die Broschüre "Wissenswertes zur Afrikanischen Schweinepest" klärt noch einmal vollumfänglich zu vielen wichtigen Punkten (Bsp.: Was tun beim Auffinden von verendetem Schwarzwild?) die ASP betreffend auf.