Hilfsnavigation

Suche

01.07.2015

Pflichtmitgliedschaft überholt-DJV äußert sich

LBG

Pflichtmitgliedschaft in der Berufsgenossenschaft überholt

DJV äußert sich zu Pflichtmitgliedschaft und Beitragsmaßstab/weiteres Klageverfahren geplant

 

Ältere Beiträge

Trafen sich Ende März zu einem Spitzengespräch (v.l.n.r.): Friedrich von Massow (DJV), SVLFG-Geschäftsführer Reinhold Knittel, SVLFG-Vorsitzender Arnd Spahn, DJV-Präsident Hartwig Fischer, DJV-Präsidiumsmitglied Dr. Hans-Heinrich Jordan, Wilko Florstedt (

Die Beiträge zur Berufsgenossenschaft wurden erst in diesem Jahr vereinheitlicht. Nun muss ein Vorschussverfahren neu eingeführt werden.

Musterwiderspruch zum Herunterladen:

Wir weisen darauf hin, dass das Aktenzeichen in der folgenden Mitteilung der SVLFG nicht gesondert mitgeteilt werden muss, wenn das Ruhen des Verfahrens mit Verweis auf das Musterverfahren beantragt wurde.

Der Widerspruch ist wahrscheinlich kostenfrei. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass es hierzu unterschiedliche Aussagen gibt. Wir möchten auch darauf hinweisen, dass die Widersprüche aus eigener Verantwortung ergehen und der Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern im Falle von evtl. entstandenen Kosten durch Widersprüche nicht regresspflichtig ist.

Der Mustervorschlag ist vorerst unbegründet, damit im Falle einer Musterklage die Begründung bezogen auf die Musterklage erfolgen kann. Widersprüche befreien nicht von der Beitragspflicht. Mitglieder, die Widerspruch einlegen, müssen den fälligen Beitrag fristgerecht zahlen.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen vorerst eine Hilfestellung im Umgang mit der schwierigen Thematik geben, sollten Sie Hinweise oder Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.

Musterwiderspruch SVLFG 2013-2014

Größe: 407 kB

 

Spitzengespräch zwischen DJV und Berufsgenossenschaft

Größe: 295 kB